Neues Verkaufspferd

MVA PARADISE DREAM - 2008 Appaloosa Mare
16.03.2018

Ausschreibung Warm Up Turnier in Holziken

Die Ausschreibung für das 1x ApHC approved Warm Up Turnier in Holziken ist online. Am Samstag finden die offenen Klassen statt, am Sonntag die ApHC und APHA approved Klassen.
Alle informationen findet man auf der Webseite von Judith Renker www.jf-horseshows.ch.

Ausschreibung
Nennformular
03.03.2018

Invitation: European Championship Appaloosa Show 2018

23.02.2018

Regelungen zu Pferdetransporten im In- und Ausland

Aufgrund der in letzter Zeit verwirrenden Diskussion die Modalitäten/Vorschriften den Transport von Pferden betreffend ist folgendes festzuhalten:

Transporte in der Schweiz
Der Transport des eigenen Pferde, sowie Transport eines fremden Pferdes ist bewilligungsfrei gestattet, wenn:
  • kein Entgelt dafür verlangt bzw. erhalten wird (auch kein Entgelt für Benzin- und Fahrzeugkosten, Einladung zum Mittagessen, Flasche Wein etc.)
  • Voraussetzung ist eine fachspezifischer Berufsabschluss, eine Lizenz oder Brevet oder mehrjährige Erfahrung in der Pferdehaltung (Die Erbringung des Nachweises dazu)
Wer durch den Transport eines Pferdes ein Entgelt erhält oder einen wirtschaftlichen Gewinn erzielt handelt gewerbsmässig und benötigt einen Befähigungsausweis für den gewerblichen Pferdetransport.

Transporte über die Grenze / im EU-Ausland
Die Verordnung EG Nr. 1/2005 vom Dezember 2004 Verordnung (EG) Nr. 1255/97 spricht ausdrücklich von einem direkten oder indirekten Gewinn als Unterstellungsvoraussetzung unter die Verordnung (Art 12). Art 21 dieser Verordnung sieht ausdrücklich Ausnahmen von dieser Verordnung für registrierte Equiden zur Teilnahme an Wettbewerben, Rennen und kulturellen Veranstaltungen, auch aus Drittländern, vor.

Hobbyreiter brauchen deshalb in der Regel keine Bewilligung. Explizit wird im Handbuch Tiertransporte (Vollzugshinweis zur Verordnung EG Nr. 1/2005 vom 11.2.2009) festgehalten, dass bei Amateurreitern – auch wenn sie bisweilen grössere Preisgelder erhalten – davon ausgegangen wird, dass sie ihren Sport per Definition nicht als Beruf ausüben und somit nicht von eine wirtschaftlichen Tätigkeit auszugehen sei. Dies sieht dies hingegen bei Ausbildungs- und Turnierställen anders aus.

Selbstverständlich gelten für den Transport über die Grenzen die sonstigen veterinär-rechtlichen Vorschriften (Gesundheitszeugnis, Fahrzeitbeschränkung etc.).

Fazit:
Das Transportieren von eigenen Pferden und Pferden von Drittpersonen ist bewilligungsfrei, sofern man über eine entsprechende Qualifikation Berufsausbildung / Brevet / Lizenz / langjährige Erfahrung) verfügt und man durch den Transport kein Entgelt oder keinen wirtschaftlichen Vorteil erlangt. Für Fahrten über die Grenze gelten die gleichen Vorgaben, wobei beim Grenzübertritt die veterinärrechtlichen Vorschriften (neben den Zollvorschriften) berücksichtigt werden müssen.

Februar 2018 / Gabriella Ess (lic.iur. )

Information Regelungen Pferdetransporte 2018-02-02
Verordnung EG Nr. 1/2005
Handbuch Tiertransporte (Vollzugshinweis zur Verordnung EG Nr. 1/2005)
08.02.2018

A bit of good news vom ApHC USA

Pünktlich zum 80. Geburtstag hat der Appaloosa Horse Club USA gute Neuigkeiten. In 19 US-Staaten und 13 Ländern verzeichnet unser Mutterverband erstmals seit längerer Zeit wieder mehr Neuregistrationen von Appaloosas.

appaloosa.com news spot: a bit of good news
14.01.2018

Jahresprogramm 2018

Das Jahresprogramm 2018 ist online!

ApHCS Jahresprogramm 2018
22.12.2017

Unsere Jahres-High-Point-Champions stehen fest!

Dieses Jahr hatten wir nur in 4 Dizsiplinen genügen Turnierstarts, um einen Jahres-High-Point-Champion zu küren; nämlich im Trail, im Pleasure, im Hunter Under Saddle und im Ranch Riding.

Wir gratulieren herzlich unseren Champions:
Trail: Catherine Waldenmeyer mit Royal Ambrose
Pleasure: Cornelia Schmid mit You Bet Im Hot
Hunder Under Saddle: Ronja Schmid mit The Blue Huntress
Ranch Riding: Urs Artho mit Ima Dry Lena

Den All-Around-High-Point-Champion Titel 2017 holt sich dieses Jahr Ronja Schmid mit ihrer erst fünfjährigen Stute The Blue Huntress.


ApHCS High Point Champions 2017

10.12.2017

Ein kleines Präsent für jedes ApHCS-Mitglied!

Wir möchten jedes Mitglied mit einem kleinen (Weihnachts-)Geschenk überraschen! Passend zur kalten Jahreszeit verschenken wir Kaffee-Tassen mit einem schönen Appaloosa-Motiv bedruckt. Jedes Mitglied erhält eine Tasse. Ihr könnt die Tassen an einem unserer zahlreichen Vereinsanlässe entgegen nehmen. Die erste Gelegenheit ist schon bald: die Expo Horse in Zürich. Kommt einfach an unseren Messestand. Eine weitere Gelegenheit ist natürlich die GV am 24. Februar in Aarau oder einen unserer anderen Veranstaltungen während dem ganzen kommenden Jahr. Das Vereinsprogramm mit den Terminen wird schon bald online verfügbar sein.


.

21.11.2017

Gratis-Eintritte für die Expo Horse

An der Expo Horse betreut unser Club zusammen mit den anderen Westernverbänden einen Messe-Stand. Kommt vorbei! Ob gemütliches Zusammensein oder einen heissen Ritt auf der elektrischen Bullen; es ist für alle etwas dabei!


Die Expo Horse findet vom Freitag bis Sonntag 1.-3. Dezember in der Messe Zürich statt. Viele Reitsportzubehör-Läden und andere Anbieter sind vor Ort, so dass ausgiebig "gekrämerlet" werden kann. Ausserdem finden viele spannende Fachvorträge zu den unterschiedlichen Themen rund ums Pferd statt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!


Für unsere Mitglieder haben wir eine begrenzte Anzahl Gratis-Eintritte zu vergeben. Bitte meldet euch raschmöglichst bei Nathalie Städler.

20.11.2017

Erfolgreiche Schweizer Pferde an der Appaloosa EM

Bericht: Sarah Stutz


Nachdem die geplanten Veranstalter die Austragung der Appaloosa EM kurzfristig abgesagt hatten, anerbot sich der Tschechische Appaloosa Horse Club, die Organisation der diesjährigen Europameisterschaft zu übernehmen. Für dieses Unterfangenen standen ihnen nur rund 3 Monate Vorbereitungszeit zur Verfügung. Sie meisterten dies aber souverän. Im beschaulichen Ort Zduchovice, rund eine Stunde westlich von Prag, bot die grosse Reitsportanlage den Reitern und Zuschauern nicht nur eine schöne Kulisse sondern auch sehr viel Gastfreundschaft. Aus der Schweiz sind 8 Pferde angereist, 6 aus dem Stall von Swissappaloosa und die beiden Pferde der Familie Baumgartner aus Wegenstetten. Meine beiden Pferde blieben zu Hause, dafür sind wir als frisch gebackene Eltern mit unserer Tochter angereist. Begeistert haben wir die tollen Ritte und Platzierungen unserer Schweizer Teilnehmer mitverfolgt. Es war schön zu sehen, dass wir hier in der Schweiz in vielen Disziplinen Pferde und Reiter haben, die es locker mit der internationalen Konkurrenz aufnehmen können. Die wichtigsten Erfolge – insbesondere die Medaillen – sollen hier aufgeführt werden.


Unser Routinier Ronja Schmid war mit ihrer 10-jährigen Stute MVA Paradise Vision wie immer Spitzenfavoritin in der Disziplin Trail. Und das erfüllte Ronja auch. Das Non-Pro Trail gewann sie und im Open Senior Trail holte sie sich die Bronce-Medaille. Mit ihrer 5-jährigen Stute The Blue Huntress war sie vor allem in den Hunter Disziplinen kaum zu schlagen. So gewann sie das Open Hunter in Hand und das Non-Pro Hunter in Hand aus 14 Teilnehmern. Sie gewann ebenfalls das Jackpot Hunter Under Saddle und holte sich sowohl im Open Junior Hunter Under Saddle als auch im Non-Pro Hunter Under Saddle die Silber-Medaille. Fast hätte es beide Male für die Gold-Medaille gereicht. Leider fehlte das Quäntchen Glück beim Tie Judeg. Ausserdem wurde Ronja im Open Green Trail für ihren sehr schönen Ritt mit der Bronce-Medaille belohnt.


Im Jackpot Hunter Under Saddle war auch Theres Fischer mit der 4-jährigen Stute Lopin My Asset Off im Besitz von Lydia Baumgartner am Start. Nebst Ronja auf dem Siegerpodest konnten wir auch Theres‘ dritten Platz applaudieren. Weitere dritte Plätze folgten für Theres und Lopin My Asset Off. So im Green Hunter Under Saddle, im Open Halter Aged Mares, im Open Junior Western Pleasure und im Open Junior Hunter Under Saddle. Auch Lydia stellte die Stute gekonnt im Showmanship At Halter vor, jene Disziplin, in der die Stute mit ihrer Vorbesitzerin bereits in den USA sehr viele Punkte gewonnen hatte. Auch Lydia findet viel Gefallen an dieser Disziplin und wurde im Novice Non-Pro Showmanship mit der Silber-Medaille belohnt.


Auch Cornelia Schmids frisch importierte Stute You Bet Im Hot brachte bereits einen ansehnlichen Show-Record aus den USA mit. Und an diesen konnten sie hier quasi nahtlos anknüpfen. Cornelia gewann mit ihr den Novice Non-Pro Trail, das Novice Non-Pro Western Pleasure und das Performance Halter Mares. Hier sei noch angemerkt, dass im Performance Halter Mares auch Ronjas Stute MVA Paradise Vision sehr gut klassiert war (dritter Rang). Im Non-Pro Halter Mares holte sich Cornelia ausserdem die Bronce-Medaille. Nebst durch Cornelia selbst, wurde die Stute auch durch ihren Deutschen Trainer und Coach Arne Kühn vorgestellt. Unter anderem gelang ihm ein wunderschöner Ritt im Open Senior Trail, der ihm auch beinahe die Gold-Medaille einbrachte. Nur etwas Pech mit dem Tie-Judge führte dann zur Silber-Medaille. Ebenfalls die Silber-Medaille winkte dem Paar im Jackpot Western Pleasure. Und als goldener Abschluss gelang ihnen der Sieg im Open Senior Western Pleasure.


Und nun kommen wir noch zu den Erfolgen in der Disziplin Reining. Die Rangliste sah sowohl im Jackpot Reining als auch im Open Reining All Ages identisch aus. Der erste Rang ging an den Holländer Roy Van Der Hoeven mit Boemil Pretoria gefolgt von Dani Schmutz mit Boemil Twin Topleus (halber Punkt hinter Boemil Pretoria) und auf dem dritten Rang wiederum Dani Scmutz mit Boemil Twin Saida. Wie man den Pferdenamen entnehmen kann sind alle Pferde miteinander verwandt und stammen aus der italienischen Zucht von Emilio Boniperti. Während Topleus und Saida Vollgeschwisterte sind, ist Pretoria die Tochter von Topleus.


Nicht nur Dani Schmutz konnte mit Samuel Schmids beiden Pferden Erfolge feiern, nein auch Sämi selbst ritt seine beiden Pferde souverän in der Non-Pro Reining: Gold mit Boemil Twin Topleus und Bronce mit Boemil Twin Saida. Auch Ronja versuchte sich das erste Mal im Ranch Riding und wurde prompt mit der Bronce-Medaille für ihren Ritt mit Boemil Twin Topleus belohnt.


Resultate Appaloosa EM 2017
Fotos Appaloosa EM
01.11.2017

Erfolgreiche Schweizer Äppis an der EM

Die Schweizer Equipe war hoch erfolgreich an der EM in Tschechien. Ein Bericht und die Resultate folgen bald. In der Zwischenzeit gibt es schon mal unsere Fotos im Fotoalbum.

21.10.2017

Wir wünschen unseren Schweizer Teilnehmer an der Appaloosa EM viel Glück!


Hier ist der Link zum Livestream (5 EUR pro Tag, Zahlung via Paypal). Fiebert mit und drückt die Daumen!
11.10.2017

<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 2 of 29